Geschützte Fahrzeugkonzepte für den polizeilichen Einsatz - ENOK 6.2

Geschützte Fahrzeugkonzepte für den polizeilichen Einsatz ENOK 6.2

“Der LAPV ENOK 6.2, eine Weiterentwicklung des Vorgängers LAPV ENOK 5.4 ist verglichen mit dem Survivor R eine Nummer kleiner und leichter, für dynamische, hoch komplexe polizeiliche Lagen im städtischen Umfeld aufgrund seiner geringeren Abmessungen und höheren Agilität jedoch deutlich besser geeignet.

Die bayerische Landespolizei hat sich Ende 2018 auch aus diesen Gründen für den kleinen wendigen ENOK zur Beschaffung entschieden. Bis Ende 2019 werden die ENOKs als geschützte Offensivfahrzeuge in einer speziellen Landespolizei-Variante an die bayerischen Spezialeinheiten ausgeliefert. Völlig neu sind dabei das 4+2-Sitzkonzept und die Hecktüre zum schnellen taktischen Aussteigen.”

“Ein künftiger Neuzugang in der Familie der hoch geschützten Spezialfahrzeuge wird der ENOK 7.X sein. Um ein hochgeschütztes
taktisches Sonderfahrzeug mit 6+2 Sitzplatzen und einer Räumschildoption künftig anbieten zu können, hat die ACS Armoured Car Systems GmbH eine Chassis-Eigenentwicklung vorangetrieben und kann den BOS-Behörden nun künftig ein Fahrzeug mit circa acht Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und, je nach (Schutz-)Ausführung, einer verfügbaren Zuladung von mindestens zwei Tonnen
anbieten.”

Quelle: Behörden Spiegel,  Februar 2019, Seite 39

Ansprechpartner

ACS Armoured Car Systems GmbH
Winterbruckenweg 60
D- 86316 Derching

Tel.: +49-(0)821 650 717-0
Fax: +49-(0)821 650 717-99
E-Mail: info@acs-armcar.com

 

News